www.daskulturgewaechshaus.de
2010, 28.5.
http://www.daskulturgewaechshaus.de/2010-28-5-.html

© 2017 www.daskulturgewaechshaus.de
http://www.daskulturgewaechshaus.de

 

 

Die Autorin Anne Bergmann   wurde 1980 geboren und wuchs in einem Dorf südlich von Leipzig auf. Während ihrer Kindheit und Schulzeit entdeckte sie ein Faible für Naturwissenschaften und gleichzeitig ihre Liebe zur Literatur.

 

Ihr erster Schreibversuch mündete in einem Märchen, das in der örtlichen Grundschule uraufgeführt wurde. Danach trat die Literatur erst einmal zurück und die Naturwissenschaft in den Vordergrund. Während ihres Physikstudiums begann sie wieder zu schreiben. Bisher hat sie Kurzgeschichten und Erzählungen in Anthologien veröffentlicht.

 

Im Juni 09 erschien beim FHL-Taschenbuch Verlag ihr erstes Buch "Das Glück in einer Blechdose."

Quelle: www.ronald-henss-verlag.de

2010, 28. Mai

 

Wir wollen es alle, für jeden bedeutet es etwas Anderes und manchmal ist es schwer zu greifen - das Glück. Aber kann es auch in einer Blechdose sein? Und zwischen den Buchdeckeln? Erotische Geschichten!

Vor versammelter Gästeschar las bei Kerzenschein am 28. Mai die junge Leipzigerin Anne Bergmann aus ihrem Erstlingswerk „Das Glück in einer Blechdose“. Feinsinnig, inspirierend im Inhalt, selbstbewusst und anmutig artikuliert. Die Autorin erzählt in verschiedenen Kurzepisoden vom „Sommer of Love“. Zwischen- menschliches. Von Wünschen, Begierden, Sehnsüchten... Geschichten mit oft unerwarteten und prickelnden Wendungen, irgendwo, in einer namentlich nicht näher bezeichneten Stadt mit Bar, Café, Atelier, Bahnhof und einem 17-stöckigen Hochhaus...

Inmitten von Grün wieder das einzigartige KULT- Ambiente mit der nach Anne Bergmanns Worten gemütlichsten „Ledercouch-Bühne“, die sie bisher kennen gelernt hat. Den passenden Rah- men bildeten erotische Exponate der Kunstsammlung von D. Krügel aus Glauchau. Gemälde „von Aquarell bis Öl“ des Chemnitzer Malers M. Feiler rundeten den Kunstgenuss passend zum Thema des Abends ab. Den Schlussakkord gab es mit "Feelings", nicht nur für die Ohren. Feinste Rock- und Bluesballaden der "Blind Diskothek". Und das Glück? Wer danach sucht wird es sicher finden, manchmal auch versteckt in nur einer Dose... Wir wünschen es Ihnen.

(Quelle: red. SIS)